Ehrungen beim 1. FC Schwand für 1165 Jahre
Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen neben Neuwahlen Ehrungen
für verdiente Mitglieder an. Auf stolze 1165 Jahre Mitgliedertreue konnte man hier
gesammelt zurück blicken. Besonderes herausragten Georg Alt für 75 Jahre und Mathias Zeh
für 70 Jahre Mitgliedschaft beim 1. FC Schwand.
Beim 1. FC Schwand standen bei der diesjährigen Mitgliederversammlung in der Turnhalle
des Schwander Sportheims turnusgemäße Neuwahlen auf der Tagesordnung. Der bisherige 1.
Vorsitzende Bernd Bachhofer wurde einstimmig wiedergewählt. Das galt auch für die 2.
Vorsitzende Ulrike Papenfuß. Eine Neuerung gab es in der personellen Besetzung des Amtes
für den 3. Vorsitzenden. Harald Oberfichtner, bisher Inhaber dieses Postens, stellte sich nicht
mehr zur Wiederwahl. Als sein Nachfolger erhielt Alexander Sporer das einstimmige
Vertrauen der anwesenden Mitglieder. Wiedergewählt wurden die Schatzmeisterin Kathrin
Heinz und die Schriftführerin Doris Hutflesz. Auch sie erhielten jeweils ein einstimmiges
Votum. Darüber hinaus wurden ebenfalls ohne Gegenstimme Lothar Schönsee als
Jugendleiter des Sportvereins und Sebastian Meyer als Verantwortlicher für die
Mitgliederverwaltung. Harald Oberfichtner, der als 3. Vorsitzender nicht mehr kandidierte,
wird jedoch der Vereinsführung weiterhin zur Verfügung stehen und erhielt das Vertrauen als
Ehrenamtsbeauftragter des 1. FC Schwand. Dieses Amt hatte bisher auch ausgeübt. Als
weitere Beisitzer wurden Bernd Richter (zuständig für das Versicherungswesen), Sebastian
Oelmann (verantwortlich für die EDV, Internet und den Datenschutz), Alexander Heinz
(Homepage)und Ron Gürtler (Öffentlichkeitsarbeit) gewählt. Annette Hochmeyer und Claus
Reigber erhielten das Vertrauen als Kassenprüfer.
Der 1. FC Schwand ehrte während dieser Jahreshauptversammlung eine Vielzahl treuer
Mitglieder. Die längsten dabei sind Georg Alt, der seit 75 Jahren dem Sportverein angehört
und Mathias Zeh, der ebenfalls stattliche 70 Jahren dabei ist. Auch die Mitglieder Helene
Beck, Manfred Böhm und Mathias Eckstein zeichneten sich mit 65 Jahren Mitgliedschaft
durch besondere Vereinstreue aus. Das galt auch für Karola Gillich, Hans Feyerlein und Karl
Pfann, die seit 60 Jahren Mitglieder des 1. FC Schwand sind. Für 50 Jahre Zugehörigkeit
wurden Emmi Rössl, Helga Ferschke, Klaus Duvenbeck, Manfred Ziegler, Herbert Feyerlein
und Richard Nagl geehrt. 40 Jahre gehören Ingeborg Elter, Siegfried Herwig und Günther
Siegmund dem 1. FC Schwand an. Die größte Gruppe waren die Mitglieder, die für 25 Jahre
Vereinszugehörigkeit geehrt wurden. Diese waren Annette Hochmeyer, Herta Kretschmer,
Andrea Wiedemann, Susanne Hübner, Martina Pertsch, Yvonne Bieringer, Brigitte Geiß,
Bernhard Lohmann, Otto Pertsch und Detlef Heindel. Die anwesenden Geehrten erhielten
neben Urkunden auch Geschenke seitens des 1. FC Schwand
Zur Ehrung standen auch zahlreiche Ehrungen durch die die einzelnen Sportverbände an.
Andrea Vogt und Lothar Schönsee wurden mit der Ehrennadel in Bronze mit Kranz des
BLSV ausgezeichnet. Beide sind seit zehn Jahren als Übungsleiter tätig. Der Bayerische
Turnverband BTV zeichnete Heike und Michael Legatzki für 15 Jahre Übungsleitertätigkeit
mit der Ehrennadel in Silber mit Gold aus. Die Ehrennadel für Übungsleitertätigkeit in Gold
erhielten Andrea Meyer und Ingrid Luff-Stammler für 20 Jahre und Dominik Krebs für 30
Jahre. Die entsprechende Leistungsnadeln des Bayerischen Tischtennisverbandes erhielten

Am Freitag, den 02.02.24 veranstalteten der Schützenverein 1954 Schwand e. V. zusammen mit
der Fußballabteilung des 1. FC Schwand zum 2. Mal einen Faschingsball.
Diesmal unter dem Motto „100 Jahre Disney“.


Im ausverkauften Saal des Sportheimes traf man allerlei bekannte Gesichter: Piraten, Minnie und
Mickey Maus, Tinkerbell, etwas mehr wie 7 Zwerge rund um Schneewittchen und viele mehr…..
Im ersten Showblock traten einige Mädels aus der Akrobatik&Dance Gruppe auf. Sina mit ihrem
Solotanz und die 8-Gruppe mit „Bang“. Beide Nummern begeisterten das Publikum. Später zeigte
die Gruppe Femmes Fada ihre beeindruckende und abwechslungsreiche Lichtershow. Auch diese
wurden mit viel Applaus bedacht.


Am Samstag, den 03.02.24 ging es dann im Sportheim weiter mit dem Kinderfasching. Pünktlich
um 14 Uhr zogen Pippi Langstrumpf und Co ein, um das kleine und große Publikum zu unterhalten.
Durch den Nachmittag moderierten Andi und Ulrike, die Mädels aus der Akrobatik unterstützten auf
der Bühne. Romi und Uschi halfen bei den Spielen. Heike und Susanne versorgten die Gäste am
Verkauf. Als DJ agierte Jugendleiter Lothar. Neben vielen Tänzen und Spielen durften auch
Auftritte nicht fehlen.


Viel Applaus erhielten die Mini-Hüpfer mit ihrem Zaubertanz, die Akrobatik mit ihren Bändern,
die Crazy Catkins mit ihrem Lichtertanz und die Poi&Dance zauberten ein buntes Lichtermeer mit
ihren Poi. Ein gelungener Nachmittag für Klein und Groß.
Das Faschingswochenende ging mit dem Faschingszug am Sonntag, den 03.02.204 dann langsam
zu Ende.


Die Esdo-Gruppe zog voran mit Kostümen aus ihrer Demovorführung „Nachts im Museum“ Mit
dieser holten sie übrigens an der Deutschen Meisterschaft am 10. Juni 2023 in Saalfeld den 1. Platz.
Weiter traf man dann auf eine wilde pinke Gruppe von Flamingos. Unter dem Motto: „Be
Flamazing – Flamingos. Ein bisschen kurios, aber prächtig und einzigartig.“
Die Truppe setzte sich aus den Tänzerinnen von Femmes Fada, Poi&Dance, Crazy Catkins und
einem Teil der Akrobatik&Dance Mädels zusammen.


Ein langes Wochenende ging somit zu Ende und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.
Schwand AHA !!!

 

weitere Bilder von optic.dreamcatcher

8. Kinderweihmachtsmarkt des 1. FC Schwand

Bereits eine feste Einrichtung im Jahresprogramm des 1. FC Schwand ist der
Kinderweihnachtsmarkt auf dem Sportgelände des Vereins, welcher immer am 1. Advent statt
findet.
In der Turnhalle des Sportheims standen Aufführungen von Nachwuchsgruppen aus der
Turnabteilung auf dem Programm, durch das Abteilungsleiterin Ulrike Papenfuß führte.
Die „Crazy Catkins“ brillierten mit einem Formationstanz zu flotten Rhythmen. Es folgte ein
Lichtertanz, der mit reichlich Applaus bedacht wurde. Die Jüngsten aus der Turnabteilung
sind die „Mini-Hüpfer“. Sie traten als ganz besondere Bienen auf. Als „Weihnachtsbienen“
präsentierten sie unter anderem eine Hommage an die Biene Maja.
Eine außergewöhnliche Darbietung kam von der Esdo-Jugendgruppe. Esdo ist eine
Verteidigungssportart, die speziell auf europäische Körpergrößen ausgerichtet ist. Die
Mitglieder dieser Gruppe stellten Figuren aus einem Spielzeugmuseum dar, die in der
Adventsnacht Punkt zwölf Uhr zum Leben erwachen. Dabei führten sie Zwei- und
Gruppenkämpfe durch. Erklärt wurde die Aufführung von Heike Legatzki
Für einen weiteren beeindruckenden Auftritt sorgte die Gruppe „Poi & Dance“ zunächst auf
der Bühne in der Turnhalle. Mit viel Geschick schwangen sie ihre Pois. Später folgte auf ein
Auftritt auf dem Sportplatz, unter freiem Himmel, wo sie mit leuchtenden Pois zauberten.
Zum Programm gehörte auch ein fulminanter Auftritt mehrerer Mädchen aus der
Akrobatikgruppe. Den krönenden Abschluss des Programms zur Kinderweihnacht
präsentierte die Gruppe „Engel der Nacht“, die mit Fackeln, Feuerrädern und brennenden
Seilen einen speziellen feurigen Gruß zur Adventszeit darboten.
Zahlreiche Helferinnen und Helfer vom 1. FC Schwand sorgten für einen gelungenen
Kinderweihnachtsmarkt. Unter anderem wurden selbst hergestelltes Popcorn und selbst
gemachte Waffeln verkauft. Die Kinder konnten in der Turnhalle sich im Dosenwerfen
beweisen oder kreativ beim Malen sein. Außerdem gab es die Möglichkeit, im Freien
Stockbrot zu braten. Süße Geschenke erhielten sie vom Nikolaus, den der Leiter der
Fußballabteilung Peter Leykauf verkörperte. Viele Helfer des Sportvereins waren im Einsatz,
um die Vielzahl von Besuchern unter anderem mit Bratwürsten zu versorgen.

Andreas Hahn

 

Deutsche Tennis-Jugendmeisterschaften der U12 in Detmold
Ende Juli fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften der U12 in Detmold statt.
In der Qualifikation starteten 94 Jungs aus ganz Deutschland, um sich für die Hauptrunde zu
qualifizieren. Die 16 besten der Rangliste waren automatisch für die Hauptrunde qualifiziert,
darunter auch Leo Distler aus Schwanstetten.
Leo startete mit einem Sieg über Friedrich Joaquin Romeo Rock vom TC Leimen solide 6:3/6:1. Unter
den besten 16 wartete dann schon der an 5 gesetzte Benni Schmidt (TC Münchberg) gegen den Leo
mit einer starken Leistung 6:3/6:0 gewann.
Im Viertelfinale wartete ein erneut starker Gegner: Yannick Swoboda aus Hessen (Setzliste 4). Erneut
setzte sich Leo mit einer starken Partie mit 6:1/6:2 durch.
Im Halbfinale dann der an Position 1 gesetzte Samuel Gampenrieder aus Penzberg. Samuel kennt Leo
schon aus zahlreichen Fights und ist mit ihm zusammen im Bayern-Kader.
Ein sehr ausgeglichenes Spiel entschied Leo mit 6:4/6:4 für sich – FINALE!
Im Finale unterlag Leo schließlich knapp mit 4:6/6:7 gegen Antonius Uhle vom Tennisverband
Mittelrhein. Trotzdem ein überragendes Turnier von Leo und der Deutsche Vizemeister-Titel!
Herzlichen Glückwunsch

Für den 1. FC Schwand geht es mit dem Vereinsleben langsam wieder
bergauf, nachdem es zwei Jahre durch die Corona-Pandemie Einschränkungen unterworfen
war. Dies hatte der 1. Vorsitzende des Sportvereins Bernd Bachhofer im Rahmen seines
Tätigkeitsberichts anlässlich der Jahreshauptversammlung festgestellt. Die Versammlung fand
im Sportheim des 1. FC Schwand statt.
Auf der Tagesordnung stand dabei auch die Wahl der Vorstandschaft. Bernd Bachhofer wurde
in seinem Amt als 1. Vorsitzender einstimmig bestätigt. Ebenfalls wählten die anwesenden
Mitglieder Ulrike Papenfuß erneut zur 2. Vorsitzenden und Harald Oberfichtner zum 3.
Vorsitzenden. In ihren Ämtern bestätigte die Jahreshauptversammlung Kassiererin Kathrin
Heinz, Schriftführerin Doris Hutflesz und Jugendleiter Lothar Schönsee. Ebenfalls bestätigt
wurden die Beisitzer. Diese sind Sebastian Meyer (Mitgliederverwaltung), Sebastian Oelmann
(zuständig für den Internetauftritt des 1. FC Schwand), sowie Bernd Richter
(Versicherungswesen) und Harald Oberfichtner als Ehrenamtsbeauftragter. Alle Kandidaten
wurden einstimmig gewählt. Darüber hinaus erhielten Annette Hochmeyer und Claus Reigber
ohne Gegenstimme erneut das Vertrauen als Kassenrevisoren.
Die Wahlen leitete der 1. Bürgermeister von Schwanstetten Robert Pfann, der zuvor in seinem
Grußwort an die Versammlung den 1. FC Schwand als offenen Verein mit einem treuen
Vereinsleben lobte. Die Entlastung von Vorstandschaft und Kassier erfolgte einstimmig.
Die Versammlung bot außerdem die Gelegenheit für Ehrungen. Ein ganz besonderer Dank
ging an Hans Staudinger. Er ist seit 20 Jahren Platzwart. Der 86jährige sagte hierzu, „Wenn
ich fit bleibe, bleibe ich dabei.“ Es folgten die Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit.
Willi Beck gehört seit 70 Jahren dem Sportverein an und sein Bruder Georg Beck ist seit 65
Jahren Mitglied. Ebenso wurde an diesem Abend Fritz Sporer für 60 Jahre
Vereinszugehörigkeit geehrt. Rosemarie Strehler und Rudolf Keil sind dem Verein seit 50
Jahren treu. Damit verbunden wurde Rudi Keil zum Ehrenmitglied ernannt – Rosemarie
Strehler wurde aufgrund ihrer Verdienste für den Verein bereits 1999 zum Ehrenmitglied
ernannt. Außerdem wurde im Sportheim Robert Sindel für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Ehrungen für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit werden auf dem Sommerfest am 17. Juli
nachgeholt.
Auch Ehrungen seitens der einzelnen Sportverbände wurden an diesem Abend vorgenommen.
Bernd Bachhofer erhielt für 20 Jahre Tätigkeit in der Vorstandschaft seitens des BLSV die
Ehrennadel in Silber mit Kranz. An diesem Abend nahm Kathrin Heinz die Ehrennadel des
BLSV in Bronze für fünf Jahre Mitarbeit in der Vorstandschaft entgegen. Die gleichen
Auszeichnungen gingen an Sebastian Oelmann und Bernd Richter. Doris Hutflesz wurde mit
der Ehrennadel des BLSV in Gold für 25 Jahre Vorstandschaftstätigkeit ausgezeichnet.
Im Namen der Fußballabteilung ehrte deren Abteilungsleiter Peter Leykauf den Spielleiter
Gunter Henneberg und Norbert Hopf mit der goldenen Leistungsnadel des 1. FC Schwand.
Die entsprechende Leistungsnadel in Silber erhielten außerdem Klaus Hartmann und Claus
Reigber.
Zahlreiche Ehrungen seitens des Bayerischen Turnverbandes BTV gab es für verdiente
Übungsleiter und Helfer der Turnabteilung. Mit der BTV-Übungsleiternadel in Gold wurde
Horst Kreutzer für 25 Jahre Übungsleitertätigkeit ausgezeichnet. Romy Hopf, Erika Hermann
und Ingrid Englmann durften ebenfalls die BTV-Übungsleiternadel in Gold in Empfang
nehmen. Die gleiche Auszeichnung ging auch an die Leiterin der Turnabteilung und

2. Vorsitzende Ulrike Papenfuß. Heike und Michael Legatzk, sowie Uschi Zimmermann wurden
mit der Leistungsnadel des Vereins in Silber für 12-jährige Tätigkeit ausgezeichnet.
In seinem Jahresbericht als 1. Vorsitzender des 1. FC Schwand informierte Bernd Bachhofer
die anwesenden Mitglieder, dass der Sportverein aktuell 1.229 Mitglieder hat. Die
Mitgliederzahl blieb gegenüber dem vergangenen Jahr stabil. Bernd Bachhofer verwies
darauf, dass in diesem Jahr der 1. FC Schwand sein 95jähriges Bestehen feiert. Zu diesem
Jubiläum findet am Sonntag, den 17. Juli auf dem Sportgelände ein Sommerfest statt.
Wie die Corona-Pandemie sich auch auf die sportlichen Aktivitäten auswirkte, spiegelte sich
auch in den Berichten der Sportabteilungen wider. Die Berichte trugen Sebastian Oelmann
(Handball), Michael Weiß (Tischtennis), Winfried Weirauch (Tennis), Peter Leykauf
(Fußball) und Ulrike Papenfuß (Turnen) vor. Ulrike Papenfuß gab auch bekannt, dass die
Leichtathletik- und die Rock ́n ́ Roll-Abteilung nicht mehr als eigenständige Abteilungen
existieren und in die Turnabteilung integriert wurden. Aus der früheren Rock ́n ́ Roll-
Abteilung besteht lediglich noch die Hip-Hop-Gruppe „Air `n Beat“.
Ergänzend zur letzten Satzungsänderung waren noch einige, im Wesentlichen redaktionelle,
Änderungen erforderlich. Allen Punkten wurde einstimmig zugestimmt.


Andreas Hahn